In Zeiten des „War for Talents“, in denen Trends, wie z.B. Remote Work, Human Relations und Corporate Culture immer mehr für eine attraktive Arbeitgebermarke einfließen, gelten für Arbeitgeber zunehmend neue Regeln, um auf dem Arbeitsmarkt für Talente sichtbar und erfolgreich zu sein. Vor allem für Employer Branding, Recruiting und digitales Personalmarketing hat die Bedeutung von Video-Kommunikation enorm zugenommen.

Mit Videobotschaften, kurzen Recruiting-Filme oder auch Video-Stellenbeschreibungen setzen Sie sich als attraktiver Arbeitgeber authentisch in Szene. Zusätzlich ermöglichen Sie Kandidaten und Bewerbern einen ersten und vor allem authentischen Einblick in Ihr Unternehmen. Je nachdem, welche Ziele Sie mit Ihrem Video verfolgen, kann es verschiedene Botschaften und Inhalte haben, wie z.B. die Vorstellung von bestimmten Funktionen oder Einblicke in das Unternehmen als Arbeitgeber.

Viele Unternehmen produzieren daher sehr aufwendige sowie kostspielige Filme unter Einbeziehung von diversen externen Dienstleistern. Wir von StoryBox haben uns zum Ziel gesetzt, dass alle Mitarbeiter eines Unternehmens schnell, einfach und ohne Freigabe-Prozesse CI-konforme Videos produzieren können.

Warum Video-Stellenausschreibungen?

Was macht also Video-Kommunikation besser als die klassische Stellenausschreibung in Textform? Folgende Statistiken verdeutlichen, was für Video-Kommunikation im Recruiting spricht:

  • Ein Video auf einer Stellenausschreibung (Landingpage) erhöht die Wahrscheinlichkeit, in den Ergebnissen einer Suchmaschine vorzukommen um 53%.
  • Unternehmen, die auf ihrer Website Video Content einbinden, bekommen 41% mehr Traffic von Suchmaschinen und erhöhen die Verweildauer von Website-Besuchern.
  • Video-Stellenanzeige erhöhen die CTR (Click-Through-Rate) um 30% bis 40%.
  • Die Verweildauer von Usern auf Online-Stellenanzeigen mit Videos ist doppelt so hoch wie auf Anzeigen ohne Video.
  • Social Media Beiträge, die Videos beinhalten, werden 13x häufiger geteilt, als Texte oder Postings mit Bild.
  • Die organische (unbezahlte) Reichweite von Video Content auf Social Media Plattformen ist im Vergleich zu jeder anderen Art von Content um 135% höher.

Welche Inhalte sollte eine Online-Stellenausschreibung haben?

Der erste Gedanke unserer Kunden ist oftmals, dass Videos sehr aufwendig zu erstellen sind sowie viel mehr Zeit, Talent und Vorbereitung in Anspruch nimmt, als eine klassische Stellenbeschreibung. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie effizient und erfolgreich Ihr Video produzieren können und dadurch die Bewerbungsrate auf Ihre Stellen erkennbar steigern.

  1. Vorbereitung
    Erstellen Sie, wie gewohnt, die Stellenanzeige in Schriftform. Unternehmensprofil, Anforderungen, Qualifikationen, Benefits etc. sind für Bewerber wichtig und daher auch in Schriftform (Stichpunkte) auf der Online-Stellenbeschreibung unabdingbar.
  2. Mitarbeiter als Botschafter
    Im Video ist es wichtig Ihr Unternehmen vorzustellen sowie die fachlichen Details der zu besetzenden Stelle zu präsentieren. Schildern Sie in eigenen Worten die vorformulierte Stellenschreibung und zeigen Sie sich im Arbeitsumfeld und gewähren somit Einblicke in Ihre Firma.
  3. Zusammenspiel zwischen Recruiting und Fachabteilung
    Idealerweise wird das Video vom Recruiting eingeleitet, indem das Unternehmen kurz vorgestellt wird, dann übernimmt die Fachabteilung, z.B. schildert die Abteilungsleitung die Aufgaben und Tätigkeiten. Eine kurzer Teamüberblick (inkl. Soft-Skills) bzw. Teamvorstellung (Struktur und Anzahl der Mitarbeiter) ist empfehlenswert. Abschließend weist die oder der zuständige Recruiter auf die Benefits hin und ruft auf zur Bewerbung.
  4. Die Botschaft des Videos
    Wir empfehlen über Arbeitsklima, Work-Life-Balance oder Arbeitszeitflexibilität kurz zu sprechen. Verzichten Sie auf Kennzahlen und Fakten zum Unternehmen, denn diese tragen im Gegensatz zu Emotion und Persönlichkeit nicht zur Arbeitgeberattraktivität bei.
  5. Authentizität vor Kreativität
    All die obig genannten Punkte benötigen keinen aufwendig und/oder auswendig gelernten Text. Verzichten Sie auf großartig kreative Aktionen, wie z.B. rollende Bürostühle oder Tanzeinlagen. Bleiben Sie authentisch und tätigen sie klare und professionelle Aussagen – idealerweise in kurzen verständlichen Sätzen.

Tipps und Tricks

Mit StoryBox ist es kinderleicht Videos zu produzieren, egal ob mit dem Smartphone oder via Bildschirmaufnahme. Lesen Sie mehr über den Umgang bei Videoaufnahmen mit natürlichem Licht, die richtige Gestik vor der Kamera oder welches Format für ihre Video-Stellenanzeige verwendet werden soll in unseren weiteren Blog-Beiträgen.


StoryBox Loop

In pandemischen Zeiten sind oftmals nicht alle Kollegen im Büro greifbar und daher ist für viele Unternehmen die Herausforderung Videos zu erstellen kaum ohne externe Hilfe oder der Marketingabteilung zu lösen. Mit StoryBox Loop können Sie können Sie ohne Fachkenntnisse in der Postproduktion und Videoschnitt kollaborativ Video-Projekte initiieren, also Videos gemeinsam mit Ihren Kollegen erstellen und teilen. Unabhängig vom Standort kann der Videoersteller Szenen definieren und anordnen. Anschließend lädt man einfach den fehlenden Kollegen für das Video-Projekt ein, welcher direkt in die StoryBox App gelangt und sofort die fehlende Szene aufnehmen kann. Die Szene wird direkt in das Video integriert und fertig ist Ihre Video-Stellenbeschreibung.

Fazit

Kombinieren Sie die klassische Stellenbeschreibung aus Text und Bild mit einem Video und erhöhen Sie dadurch die Bewerbungsrate (StoryBox Kunden habe diese z.T. verdoppeln können). Präsentieren Sie Ihr Unternehmen authentisch und zeitgerecht in dem Sie Talente, Kandidaten und Bewerber direkt mit Video-Inhalten ansprechen und überzeugen.